Der Junge mit dem goldenen Zahn

 

Fotolia 115692163 XS

Seltsame Wege geht der Fortschritt in der Zahnheilkunde, das haben wir bisher schon gesehen. Die künstliche Zahnkrone macht da keine Ausnahme. Ein siebenjähriger schlesischer Junge wurde ab 1593 auf den Jahrmärkten vorgeführt. Im linken Unterkiefer war ihm ein goldenen Zahn gewachsen. Ein Gotteswunder? Blendwerk des Satans?

War das goldhaltige Wasser schlesischer Bäche die Ursache?

Das Rätsel aber löste sich drei Jahre nach dem Auftauchen des “Wunders”: Die erste bekannte Goldkrone war durchgebissen und der Schwindel flog auf.

Die ersten Kronen zum Erhalt eines Zahnes wurden erst zweihundert Jahre später von den Ärzten eingesetzt.

Was aber ist eine Krone?
Ist die Krone eines Zahnes, also der sichtbare Teil ohne die Wurzel, durch Karies oder einen Unfall derart beschädigt, dass eine Füllung keinen genügenden Halt hat, so wird der Zahnarzt zu einer Krone raten, vereinfacht: Eine Hülse über den ganzen Zahn. Ist die Zahnkrone ganz zerstört, so kann eine Stiftkrone den Zahn retten. Ein Titan- oder Goldstift wird im Inneren des Zahnes befestigt und darüber eine Krone gefertigt, nicht zu verwechseln mit einem Implantat.

Als Material findet Metalle oder Keramik Verwendung. Vollkeramikkronen können den Zahn am natürlichsten wiedergeben.

Fehlt ein Zahn, so erhalten die der Lücke benachbarten Zähne je eine Krone und der Zwischenraum wird überbrückt und wir haben eine Brücke! Sind die Nachbarzähne unbeschädigt, sollte man an ein Implantat zum Ersatz des fehlenden Zahnes denken.
Hat ein Patient bereits mehrere Zähne verloren, die nicht mehr mit einer Brücke ersetzt werden
können, so verhelfen Kronen zu einen festen Sitz der Teilprothese oder als Versorgung auf Implantaten.
Der Zahntechniker kann mit der Keramik alle Farbschattierungen und Verfärbungen der natürlichen Zähne nachahmen. Bei Verfärbungen der Frontzähne oder um Zahnkanten zu rekonstruieren kann statt einer Krone ein Veneer angefertigt werden. Eine hauchdünne Keramikschale wird auf den Zahn geklebt, die Zahnsustanz bleibt erhalten.

Kronenherstellung 41287479 XS