Die Zukunft

PraxisZukunftFerien auf dem Mond, Töpfern auf dem Mars,- die Zähne sind immer dabei.

Ob wir durch Genmanipulation neue Zahnanlagen schaffen oder durch geziehltes Knochenwachstum die Parodontose besiegen können, Zahnmedizin braucht nicht nur die Freiheit der Forschung, auch die finanzielle Freiheit den Fortschritt den Patienten zugute kommen zu lassen. Wenn bisher die sogenannten Kostendämpfungsgesetze die Möglichkeiten der Zahnmedizin einschränkten, so sind es nun die überzogenen Hygienevorschriften mit denen die Praxen bedroht werden.

Erst 1952 schaffte es die Politik, die Zahnheilkunde zu einem  wissenschaftlichen Fach werden zu lassen.

Die Zahl der zahnlosen Patienten ist rapide gesunken, die Kinder heute haben oft kariesfreie Gebisse  und Zahnextraktionen sind mittlerweile selten. Wir waren in den vergangenen dreißig Jahren sehr erfolgreich darin Zahnkrankheiten zu besiegen, werden wir uns das auch in nächsten Jahrzehnten leisten können?

Fortschritt oder Rückschritt?

Vielleicht “beamen” wir die Füllungen in Zukunft nicht schmerzlos in den Zahn, sondern das Rad der Geschichte wird zurückgedreht.

Billigzahnversorgung in Kettenpraxen?

Füllungen die schön weiß sind, nichts kosten und zwei Jahre halten?

Massenabfertigung der Patienten mit ständig wechselnden Ärzten?

Oder individuelle schonende Behandlung nach Gespräch mit dem Arzt Ihres Vertrauens?

Die Richtung gibt die Politik vor.